Handtücher richtig waschen: Die besten Tipps und Tricks

Handtücher gehören zu den kleinen Helden des Alltags. Durch ihr saugfähiges Material unterstützen sie uns in verschiedenen Lebensbereichen, egal ob im Bad, im Haushalt oder in der Freizeit. Die richtige Pflege ist nicht nur für saubere und gepflegte Handtücher wichtig, sondern auch um Verfärbungen und Verhärtungen vorzubeugen. Wir von Beaumont & Brown verraten Ihnen, wie Sie Ihre Handtücher richtig waschen, um lange Freude an ihnen zu haben.

1. Vor dem Waschen richtig sortieren

Um Verfärbungen vorzubeugen ist es wichtig, die Handtücher nach Farbe zu sortieren. Vor allem weiße Handtücher sollten unter sich bleiben. Wenn Sie zu wenig Handtücher von einer Farbe besitzen, können Sie diese auch mit farbähnlicher Bettwäsche oder anderen robusten Textilien zusammen waschen.

Handtücher weiß2. Die richtige Temperatur beim Waschen

Wenn Sie Ihre Handtücher richtig waschen wollen, müssen Sie zunächst das Material beachten. Ein Klassiker ist das saugstarke Frottier-Handtuch aus reiner Baumwolle. In Kombination mit synthetischen Fasern trocknet das Material schneller. Noch saug- und trocknungsfähiger sind Handtücher aus Mikrofaser. Handtücher aus Mikrofaser sollten bei 40° gewaschen werden. Bei Baumwollmaterialien wird ein Waschgang bei 60° empfohlen, um alle Bakterien abzutöten. Kochwäsche ist für weiße Handtücher kein Problem, bei bunten sollten Sie allerdings vor der Wäsche auf die Pflegehinweise im Etikett achten.

3. Waschprogramm und Waschmittel

Handtücher können Sie im Programm für Koch- und Buntwäsche bei 1400 bis 1600 Umdrehungen waschen. Für dunkle und bunte Wäsche eignet sich ein Colorwaschmittel. Weiße Handtücher sollten mit einem Vollwaschmittel gwaschen werden, denn diese enthalten Bleichmittel und Aufheller.

4. Handtücher richtig waschen für maximale Weichheit

Wer seine Handtücher besonders weich mag, sollte zu Weichspüler greifen. Das verringert leider gleichzeitig auch die Saugfähigkeit, denn der Weichspüler legt sich wie ein Film über die Fasern des Stoffes. Wichtig ist auch die Dosierung. Verwenden Sie zu viel Weichspüler, können die Handtücher hart werden.

Weißes Handtuchset5. Nach dem Waschen

Wer einen Wäschetrockner besitzt, sollte diesen auf jeden Fall nutzen, um seine Handtücher nach der Wäsche richtig zu trocknen. So werden sie schön weich und flauschig. Auch auf der Leine an der frischen Luft trocknen Handtücher gut und bleiben weich, in geschlossenen Räumen und bei Heizungsluft werden die Handtücher beim Trocknen schnell hart. Auf Bügeln sollten Sie bei Ihren Handtüchern verzichten, das Herunterdrücken der Fasern und Schlingen vermindert die Saugfähigkeit des Stoffes.

Je nach Nutzung ist es ratsam, Handtücher alle 1-2 Wochen zu waschen. Wenn Sie Ihre Handtücher richtig waschen, werden Sie viele Jahre Freude an ihnen haben. Sollten Sie auf der Suche nach neuen, frischen Handtüchern sein, werfen Sie doch einen Blick auf unser Sortiment. Beaumont & Brown bietet luxuriöse Handtücher aus 100% Baumwolle an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.