Matratze richtig pflegen – Die besten Tipps und Tricks

Im Sommer werden Matratzen durch das verstärkte Schwitzen bei Nacht besonders beansprucht. Damit sie hygenisch rein bleiben und eine möglichst lange Lebensdauer haben, sollten Sie Ihre Matratze richtig pflegen. Wir von Beaumont & Brown haben die besten Tipps und Tricks zur Pflege von Matratzen zusammengestellt.

1. Matratzenschutz und -schoner verwenden

Wenn Sie Ihre Matratze richtig pflegen möchten, sollten Sie einen guten Matratzenschutz- bzw. schoner verwenden. Ein Matratzenschutz zwischen Lattenrost und Matratze verhindert, dass die Latten den Matratzenüberzug beschädigen und sich Staub und Schmutz an der Unterseite der Matratze absetzen. Ein Matratzenschoner schützt zusätzlich vor Flecken und Milben und saugt Schweißabsonderungen auf, die jeder Mensch nächtlich abgibt.

2. Matratzenbezug regelmäßig waschen

Sowohl Matratzenschoner als auch -schutz können problemlos in der Waschmaschine gewaschen werden. Für optimale Reinheit sollte dies alle 3 Monate geschehen. Die meisten Modelle lassen sich bei bis zu 60° in der Maschine reinigen. Beachten Sie allerdings stets die Pflegehinweise. Nach der Wäsche sollten die Bezüge flach über dem Wäscheständer hängen, damit sie in Form bleiben.

3. Matratze drehen und wenden

Um ihre Matratze optimal zu pflegen, sollten Sie diese alle paar Monate drehen und wenden. So behält sie ihre Form. Hierbei sollten Sie nicht nur Ober- und Unterseite tauschen, sondern auch die Kopf- mit der Fußseite. Achten Sie jedoch darauf, ob dies bei Ihrem Modell wegen der Liegezonen möglich ist.

4. Matratze richtig pflegen – regelmäßig auslüften

Luxus Bettwäsche Set Streifen

Da die Matratze in der Nacht Feuchtigkeit aufnimmt, sollte sie regelmäßig gelüftet werden, um Schimmelbildung zu vermeiden. Stellen Sie dafür die Matratze ab und an auf, so dass ausreichend frische Luft rangelangt. Generell sollte im täglichen Gebrauch für eine ausreichende Luftzirkulation und einen Feuchtigkeitsausgleich gesorgt werden. Dafür sorgt beispielsweise ein Lattenrost. Bei einem Bettkastensystem ohne spezielle Belüftungsvorrichtung sollten Sie sich eher für eine Federkernmatratze entscheiden, denn diese wird aufgrund ihres Aufbaus gründlicher durchlüftet. Um die eingeschränkte Luftzirkulation auszugleichen, sollten Sie bei Bettkasten die Schubladen regelmäßig herausnehmen.

Die optimale Ergänzung für eine gepflegte Matratze sind die Bettlaken von Beaumont & Brown. In unserem Shop haben Sie die Wahl zwischen klassischen Bettlaken und Spannbettlaken in den Farben Weiß und Grau!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.