Saunaaufguss aus Ölen und Kräutern selber machen: 3 Einfache Sauna-Rezepte

Der Sommer hat sich verabschiedet, der goldene Herbst lockt mit ausgedehnten Spaziergängen und lange Abende laden dazu ein, das wohlige Zuhause zu genießen. Hoch-Zeit für alle Sinne. Nasskaltes Wetter fordert aber auch unser Immunsystem heraus. Ein Saunagang verbindet Wellness mit der Stärkung unserer Abwehrkräfte. Herbstzeit ist Sauna-Zeit!

Durch den Wechsel von hohen Temperaturen zu eiskalten Duschen zündet Ihr Körper den Gesundheits-Turbo. In der dunkler werdenden Jahreszeit wirkt ein Saunagang stimmungsaufhellend und mildert Schlafstörungen, Giftstoffe werden durch das Schwitzen über die Haut abtransportiert und der Stoffwechsel wird angeregt.

Das wahre Geheimnis des traditionellen Saunierens liegt jedoch in der Kunst des richtigen Aufgusses. Ein solcher Aufguss soll zunächst einen wohltuenden Duft verbreiten. Zum Saunazubehör gehört deshalb an erster Stelle ein angenehmer Saunaduft. Minze, Latschenkiefer, Eukalyptus, Zitrus, Fichtennadeln, Sanddorn gehören zu den Klassikern der Düfte, die sich bei einem Aufguss auf die Saunasteine in der Luft verbreiten und das Saunaerlebnis zu einem ganz besonderen machen. Sie tragen maßgeblich dazu bei, dass Sie richtig durchatmen können und es Ihnen ein Leichtes ist, vom Alltag abzuschalten.

Sind auch Sie ein Sauna-Fan? Oder haben Sie vielleicht sogar eine eigene Sauna bei sich zu Hause? Dann haben wir jetzt genau die richtigen Informationen für Sie: Mit unser Tipps zum Thema „Saunaaufguss selber machen“ verwandeln Sie Ihr Zuhause in eine wahre Sauna-Oase!

Saunaaufguss selber machen
Essentiell für das Spa-Erlebnis: Der Sauna-Aufguss // © Rido – Fotolia.com

Das passende Saunazubehör für einen klassischen Aufguss

Mit ätherischen Ölen oder frischen Kräutern machen Sie Ihren Saunaaufguss spielend leicht selbst.

Traditionell wird in der Sauna Wasser mithilfe einer Schöpfkelle aus einem Saunaeimer über die Saunasteine gegossen, allerdings wird dieses oft mit Zusätzen ergänzt, um ganz bestimmte, individuell gewünschte Wirkungen zu erzielen. Dabei gibt es kein Richtig oder Falsch. Erlaubt ist, was gefällt, Ihnen guttut, Ihre Sinne anregt und Ihre Gesundheit fördert. Lassen Sie die Seele baumeln!

Besonders einfach lässt sich ein Saunaaufguss mit ätherischen Ölen aus dem Fachhandel für Saunazubehör (Link) selber machen. Dazu geben Sie je nach Rezept ätherische Öle in eine bestimmte Menge Wasser. Das Öl-Wasser-Gemisch kann dann über die heißen Saunasteine gegossen werden. Allerdings darf das Öl nie direkt auf den heißen Saunastein gegeben werden! Hier besteht zum einen die Gefahr, dass sich das Öl entzündet, zum anderen verfliegt die Wirkung zu schnell.

Weniger ist mehr!

Behalten Sie überdies unbedingt das Mischungsverhältnis im Auge. Dabei gilt: lieber zu wenige Tropfen als zu viele! Überdosierungen können Atemwege und Schleimhäute reizen und Kopfschmerzen oder sogar Schwindelanfälle auslösen. Hier können Sie entsprechende Zutaten für ätherische Saunaaufgüsse online zu kaufen.

Als Alternative zum Öl können Sie Ihren Saunaaufguss auch aus frischen Kräutern und speziellen Zweigen selber herstellen. Sie müssen vor dem Saunieren einige Stunden in gut zehn Liter heißes Wasser gestellt werden. Von diesem Auszug werden anschließend ein bis zwei Liter abgeseiht und durch ein Leinentuch o. Ä. gefiltert, um sie bestenfalls sofort als Saunaaufguss zu verwenden.Entsprechende Pflanzen gibt es getrocknet in der Apotheke zu kaufen oder im Saunafachversand. Natürlich können sie auch frisch gesammelt und selbst getrocknet werden. Wichtig: Dabei muss absolut sichergestellt sein, dass die Pflanzen nicht mit einem Pflanzenschutzmittel behandelt wurden.

Saunaaufguss selber machen
Traditionelle Destille zur Öl- und Hydrolatgewinnung // © steinerpicture – Fotolia.com.

Die richtigen Kräuter und deren Wirkungsweise für Ihren selbst gemachten Saunaaufguss

Für einen selbst gemachten Saunaaufguss eignet sich eine Vielzahl von Kräutern:

  • Kamille kann zum Beispiel entzündungshemmend wirken und das Hautbild verbessern.
  • Pfefferminze wirkt dagegen anregend und belebend.
  • Wenn Sie sich abends gern in der Sauna entspannen, dann empfiehlt sich ein selbst gemachter Saunaaufguss mit Melisse.
  • Frischer Eukalyptus wirkt übrigens wunderbar schleimlösend. Außerdem hilft Eukalyptus dabei, bei den ersten Anzeichen einer Erkältung wieder besser durchzuatmen.
  • Minze regt Stoffwechsel und Kreislauf an und hat durch die Erweiterung der Bronchien eine positive Wirkung auf die Atemwege.
  • Latschenkiefer hat antiseptische Eigenschaften und wirkt ebenfalls schleimlösend.
  • Gegen trübe Wintertage wirken Kräuter wie Rosmarin und Thymian Wunder, denn sie wirken stimmungsaufhellend und belebend.
  • Falls Sie es lieber klassisch mögen, können Sie für Ihren selbst gemachten Saunaaufguss auch finnische Birkentriebe (im Fachhandel erhältlich) verwenden. Frischen Birkenquast erhalten Sie online z. B. hier.

Wichtig: Im Falle einer starken Erkältung sollten Sie mit dem Saunieren erst einmal pausieren, da es ansonsten zu Kreislaufbeschwerden kommen kann.

Was ist beim Aufguss noch zu beachten?

Vor dem Aufguss sollte bei offener Tür mit einem Handtuch zunächst frische Luft in die Sauna gefächelt werden. Für den Aufguss reichen drei bis vier Kellen, die über die heißen Saunasteine gegeben werden. Nach dem Aufguss sollte der Dampf mit einem Handtuch verteilt werden, indem man das Handtuch beispielsweise schlauchartig zusammenrollt und es so herumwirbelt, dass sich die Düfte überall in der Sauna verteilen. Dieser Vorgang sollte zwei- bis dreimal wiederholt werden, damit sich die Aromen gut entfalten können. So wirken die Ingredienzien aktiv auf den Organismus und können einen positiven Beitrag zu Ihrer Gesundheit leisten.

Wenn Sie jetzt gleich loslegen wollen, dann haben wir für Ihren Aufguss drei Rezepte herausgesucht und geben Informationen über ihre Wirkung. Probieren Sie es aus!

Saunaaufguss selber machen
Super leicht: Mit ätherischen Ölen den Sauna-Aufguss selber machen! // © Floydine – Fotolia.com.

Unsere drei Lieblingsrezepte für selbstgemachten Saunaaufguss:

1. Rezept: Entspannung pur

  • So wirkt der Aufguss: Hilft abzuschalten, Alltagsprobleme für den Moment zurückzustellen und aktiviert neue Kräfte
  • So stellen Sie ihn her: Je vier Tropfen Lavendelöl und Kamillenöl werden auf einen Liter Wasser gegeben. Kombinieren Sie dazu fruchtige Noten wie Orange oder Mandarine. Als Alternative bietet sich als zusätzliche Zutat für Ihr Wohlbefinden und einen wundervollen Saunaduft auch Honig an.

2. Rezept: Richtig durchatmen

  • So wirkt der Aufguss: Öffnet die Atemwege und lässt Sie richtig tief Luft holen. Damit sagen Sie der Grippewelle Lebewohl.
  • So stellen Sie ihn her: Drei Tropfen Rosmarinöl, drei Tropfen Eukalyptusöl und drei Tropfen Fichtennadelöl auf einen Liter Wasser geben.

3. Rezept: Tradition ist alles

  • So wirkt der Aufguss: Traditioneller Saunaaufguss nach finnischem Vorbild, der Ihnen besonders guttut. Die Birke wirkt dabei entspannend und regt den Stoffwechsel an. Ergänzen Sie den nordischen Klassiker mit Menthol oder Kampfer, erzielen Sie einen durchblutungsfördernden Effekt, den Ihnen Ihre gestresste Rückenmuskulatur danken wird. Zudem stärken Sie Ihre Abwehrkräfte und steigern die körperliche Leistungsfähigkeit.
  • So stellen Sie ihn her: Getrockneten finnischen Birkenquast mit zehn Litern heißem Wasser übergießen, ein paar Stunden ziehen lassen, ein bis zwei Liter abschöpfen und ggf. durch ein Leinentuch o. Ä. sieben. Der Birkenquast ist ein paarmal wiederverwendbar

 

Wussten Sie schon, …

… dass Deutsche Meisterschaften im Saunaaufguss und sogar Aufguss-Weltmeisterschaften ausgetragen werden?

Die Kategorien des richtigen Einsatzes verwendeter Öle und Düfte, die Präsentation der showartigen Durchführung sowie die Güte der Wedeltechniken sind dabei wichtige Kriterien.

Hierbei kommen komplizierte Wedelfiguren zum Einsatz, die jahrelanges Training erfordern.

Die diesjährigen Deutschen Aufguss-Meisterschaften fanden in den Badegärten Eibenstock statt. Vor den strengen Augen einer 14-köpfigen Fachjury setzte sich der 24-jährige Gabriel Pekala vom Satama Sauna Resort am Scharmützelsee in Brandenburg durch. Dort wurde kürzlich auch die Aufguss-WM 2018 ausgetragen, bei der die starken Saunameister aus Polen jedoch die Oberhand behielten.

Warum Saunazubehör von Beaumont & Brown?

Sauna-Handtuch
Mit unserem funktionalen Sauna-Handtuch mit zwei verschiedenen Oberflächen sind Sie bestens fürs Sauna-Erlebnis ausgestattet! // Beaumont & Brown

Wenn Sie Ihre Sauna mit Produkten von Beaumont & Brown ausstatten, vervollkommnen Sie Ihren privaten Spa-Bereich auf allerhöchstem Niveau.

Mit dem besonders hochwertigen Saunazubehör von Beaumont & Brown wählen Sie exakt die Produkte, welche bereits seit Jahren Eingang in die Wellness-Oasen und Luxus-Spas der internationalen Top-Hotellerie gefunden haben.

So wird aus jedem Saunagang ein Fünf-Sterne-Verwöhnerlebnis:

  • Handtücher von Beaumont & Brown bringen Ihnen das Gefühl luxuriöser Spas nach Hause. Die hochwertigen Handtücher von Beaumont & Brown bieten nicht nur absolut stilvolles Design, sondern punkten auch mit außergewöhnlicher Qualität.
  • In Bademänteln von Beaumont & Brown lassen Sie den Alltag für den Moment hinter sich. Nach dem entspannenden Saunagang kuscheln Sie sich darin ein und genießen Ihre ganz persönliche Wellness-Auszeit bei sich zu Hause.
  • Badvorleger in höchster Qualität von Beaumont & Brown verbinden edles Design mit einem angenehm flauschigen Gefühl für Ihre Füße.
  • Mit den Home-Spa-Sets von Beaumont & Brown verwandeln Sie Ihr Bad und Ihren Saunabereich in einen luxuriösen Spa-Tempel. Bademantel, Handtuch und Slipper sind für Bad und Sauna essenziell.

Übrigens: Haben sie schon unsere anderen Sauna-Beiträge gelesen? Hier zeigen wir, wie man richtig sauniert und welche Mythen sich zu unrecht hartnäckig halten – schauen Sie doch mal rein!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

9 thoughts on “Saunaaufguss aus Ölen und Kräutern selber machen: 3 Einfache Sauna-Rezepte

  1. Sehr schöner Artikel. Mir war bis jetzt noch nicht bekannt, wie man einen Aufguss selber machen kann. Ich habe bis jetzt immer viel Geld dafür ausgegeben. Was ich vor allem so interessant finde ist, dass man sein individuelles Lieblingsaroma herstellen kann.

    Ich werde es in jedem Fall mal ausprobieren 🙂

    Vielen Dank und liebe Grüße

  2. Wie schön ihre Seite gefunden zu haben.
    Ich werde ihre Ideen auf jeden Fall ausprobieren da in meinem Kräutergarten vieles wächst was sie vorschlagen.
    Sauna ist doch einfach etwas wundervolles.

    Liebe Grüße

    Sven Just

  3. Muss denn bei den Sauna Herstellern nachgefragt werden, welcher Aufguss genutzt werden kann? Ich dachte, dass das nur mit Wasser der Aufguss gemacht wird. Interessant, dass es auch mit anderen geht.

  4. Erstmal Hallo,

    aber weshalb man nur getrocknete Kräuter verwenden soll kann ich nach vollziehen. Auch das man 10 Liter Wasser verwenden soll und dann nur 2 Liter davon verwenden soll.
    Ich nutze eine kleine Salatschüssel voll z.B. frische Minze nach einander in einem Mörser zerstossen und dann in einem kleinen Topf mit ca. 2 Liter Wasser, diese nur kurz erhitzen (braucht nicht kochen) und anschliessend erst durch ein sauberes Geschirrtuch und dann noch mal durch weisses Küchentuch (Rolle) filtern.

    1. Herzlichen Dank für Ihre Interesse und Ihren Kommentar.

      Selbstverständlich sind nicht nur getrocknete Kräuter zu verwenden. Wir sind davon ausgegangen, dass nicht immer frische Kräuter zur Verfügung stehen. Unterschiedlich sind vielleicht ja auch die Anzahl der Saunagänge und die Größe der Sauna, so gibt es dann hier mal mehr und mal weniger Wasserbedarf.

      Wir finden Ihre Anregungen sehr hilfreich und freuen uns immer über ein Feedback oder einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.