Allergiker Bettwäsche: Milbenallergie wirksam vorbeugen

Wer morgens mit laufender Nase, Niesen und tränenden Augen aus dem Schlaf aufwacht, hat sich womöglich erkältet. Wiederholen sich die Beschwerden jedoch am nächsten Morgen erneut und bessern sich sogar im Laufe des Tages, dann ist Vorsicht angesagt. Oftmals verbirgt sich hinter diesen Symptomen eine Hausstaubmilbenallergie, die im schlimmsten Fall sogar zu chronischem Husten führen kann.

Eine Hausstaubmilbenallergie wird hervorgerufen, wenn Staub und Allergene aus dem Milbenkot in die Luft gewirbelt werden und damit auf die Schleimhäute gelangen. Die Allergie-Symptome treten morgens und während des Schlafes am häufigsten auf, weil der Körper dort den Allergenen direkt ausgesetzt ist. Selbst eine kleine nächtliche Körperdrehung kann den Staub aus dem Bett aufwirbeln. Die kleinen Spinnentierchen fühlen sich in Textilien am wohlsten und bevorzugen es feucht-warm, sodass es besonders in den Sommermonaten, wo mehr geschwitzt wird, zu einer starken Vermehrung der Milben kommt. Aus diesem Grund ist es besonders im Sommer  wichtig, auf hochwertige Allergikerbettwäsche umzusteigen und diese häufiger als gewöhnlich zu wechseln.

Eine Allergie wirksam vorbeugen

Wir verbringen ein Drittel unserer Zeit im Bett und deshalb ist es besonders wichtig, dort eine Allergie vorzubeugen. Generell gilt folgender Grundsatz bei Allergien: Je mehr Milben in der Wohnung vorkommen, umso stärker äußert sich die Allergie.

Abgesehen von hochwertigen Bettwaren gibt es im Schlafzimmer einige wichtige Punkte zu beachten: Schütteln Sie Ihre Bettdecken und Kissen täglich aus und wechseln Sie ihre Bettwäsche  im Optimalfall einmal wöchentlich. Da Milben Wärme und eine hohe Luftfeuchtigkeit mögen, sollten Sie das Schlafzimmer möglichst trocken und kühl halten. Wir empfehlen Ihnen deshalb besonders im Sommer kräfitig zu lüften. Außerdem erhöhen Zimmerpflanzen die Luftfeuchtigkeit und können Schimmelpilze mit sich führen. Versuchen Sie deshalb, auf Pflanzen im Schlafzimmer zu verzichten. Im Hinblick auf die Feuchtigkeit sollten Sie außerdem weder Handtücher noch sonstige Wäsche im Schlafzimmer trocknen, denn auch das begünstigt das Milbenwachstum.

Allgemein gesagt fördert jede Staubquelle eine Allergie, deshalb einen möglichst geschlossenen Kleiderschhrank wählen, auf offene Regale in der Wohnung vezichten und lange Vorhänge vermeiden.

Allergiker Bettwaren
Daunenwaren von Beaumont & Brown

Allergiker Bettwäsche bei Hausstaub- und Milbenallergie

Bei einer Allergie spielt die richtige Bettwäsche eine große Rolle, denn damit lassen sich die Allergie-Auslöser spürbar reduzieren und tragen zu einer Milderung der Beschwerden bei. Besonders bei Bettdecke, Bettlaken und Kopfkissen sollten Sie auf glatte,  fein gewebte Stoffe zurückgreifen. Hochwertige Bettwaren bilden nämlich eine Art Schutzschild gegen den Staub und auf glatten Oberflächen wird sich dieser nicht so leicht verfangen. Außerdem sollten die Bettwaren waschbar sein, denn durch regelmäßiges Waschen bei 60 °C werden die Spinntierchen abgetötet und stellen so keine Gefahr mehr für Allergiker da. Unsere Bettwäsche von Beamont & Brown zeichnet sich durch Langlebigkeit und Strapazierbarkeit aus und behält auch nach unzähligen Waschgängen Ihr Aussehen und Ihre Form. Das Material Besteht aus mercerisierter Baumwolle und weist eine hohe Fadendichte von 400 TC (Thread Count) auf – dadurch entsteht eine satinierte Oberfläche, die elegant und edel aussieht.

Kissenschonbezug
Unser Kopfkissen-Schonbezug

Beim Kauf von Daunenkissen und -decken sollten Sie ebenfalls darauf achten, dass die Bettwaren waschbar sind und hochwertig verarbeitet Nähte aufweisen.  Dadurch wird verhindert, dass Hausstaubmilben oder Federn durch die Daunenwaren gelangen. Unsere Luxus Daunenbettdecken und -kissen sind NOMITE zertifiziert. Das NOMITE-Zeichen signalisiert Ihnen, dass es sich um ein Produkt handelt, das für Hausstaubmilbenallergiker geeignet ist. Zusätzlichen Schutz bietet das federn- und daunendichte Hüllengewebe der Bettdecke, das einer Einwanderung von Milben entgegenwirkt. Auch als Hausstauballergiker oder Asthmatiker brauchen Sie also nicht auf den einzigartigen Schlafkomfort, den Daunen und Federn bieten, zu verzichten.

Eine weitere Maßnahme gegen Hausstaubmilbenallergie ist das sogenannte „Encasing„. Durch die Verwendung von einem speziellen Kopfkissen- oder Matratzenbezug werden die Bettwaren wirksam vor Milben geschützt. Mit Encasings bauen sie eine Barriere gegen Hausstaubmilben auf und das Kissen bleibt milbenfrei. Außerdem können sie unsere Encasings bei 60 °C waschen und eignen sich daher bestens als Antimilben-Bezug für Allergiker. Unser Kopfkissen-Schonbezug sind aus 100 prozentiger Baumwolle gefertig und bieten einen Hygieneschutz vor eventuellen Gerüchen und Verunreinigungen, damit Ihr Schlafkomfort garantiert wird. Der Schutzbezug ist atmungsaktiv und gleichzeitig besonders saugfähig und erbringt damit auch weitere wichtige Leistungen über seine Schutzfunktion hinaus.

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.